Dieses Konzept wird an unserer Schule von vier Lehrkräften, die zu Schulmediatoren ausgebildet sind, einer Sozialpädagogin und einer Beratungslehrerin getragen und umgesetzt:

Schulmediatoren
- bearbeiten Konflikte zwischen Schülerinnen und Schülern konstruktiv und mediativ und ergänzen die Arbeit der Beratungslehrerin,
- unterstützen und bilden die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der 5. und 6. Klassen für ein Sozialtraining in den Klassen aus,
- bilden Schülerinnen und Schüler zu Konfliktlotsen und Paten aus.

Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer
- führen ein Sozialtraining in den 5. und 6. Klassen durch, um Gruppenprozesse positiv zu beeinflussen.

Konfliktlotsen
- arbeiten als Pat/innen in den 5. und 6. Klassen, helfen bei der Orientierung in der Schule, der Lösung von Problemen und Bewältigung von Konflikten,
- führen Mediationen bei Streitigkeiten innerhalb der Klasse durch und unterstützen die Klasse bei der Entwicklung eines guten sozialen Klimas,
- unterstützen die Klassen bei einzelnen Vorhaben, Projekten, Veranstaltungen.

Die Konfliktlotsenausbildung
- wendet sich an interessierte Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse,
- findet wöchentlich als zweistündige AG statt,
- erstreckt sich über einen Zeitraum von einem Schuljahr,
- wird nach einem Jahr Ausbildung mit einer mündlichen Prüfung abgeschlossen und mit einem Konfliktlotsendiplom für die Schülerinnen und Schüler zertifiziert.