„Eine Runde schaff‘ ich noch!“ – Riesenstimmung beim Spendenlauf

Die Stimmung war riesig, der Einsatz fantastisch und am Ende dürfte auch der Erlös grandios sein. Der Spendenlauf der Haupt- und der Realschule am Freitag vor den Sommerferien (8. Juli) war ein voller Erfolg. „Ich bin begeistert, was die Schülerinnen und Schüler geleistet haben. Viele sind über ihre Grenzen gegangen“, freute sich „Sportchefin“ Lina Rüterbories, die den Lauf gemeinsam mit Sportlehrkräften beider Schulen auf die Beine gestellt hatte. Die Motivation unter der Schülerschaft war enorm: „Eine Runde schaffe ich noch“, – so lautete das Motto des Tages. Eine Runde bedeutete, einen Kilometer rund um das Bleckeder Schloss zu laufen.

 

Im Vorfeld hatten sich alle Teilnehmer Sponsoren gesucht, die pro Runde einen festen Betrag spenden. Die Überraschung über die zurückgelegte Strecke dürfte bei einigen der Sponsoren groß – und der Griff in den Geldbeutel tief – gewesen sein. Denn viele Teilnehmer wuchsen regelrecht über sich hinaus, absolvierten Runde um Runde und schwitzten bestens gelaunt für einen guten Zweck. Denn die Hälfte des Erlöses geht an die Organisation „Aktion gegen den Hunger“, von der anderen Hälfte werden wahrscheinlich Spiel- und Sportgeräte für den Schulhof angeschafft. Neben den Mädchen und Jungen gingen auch einige Lehrkräfte an den Start und gaben ihr Bestes. Noch steht die Endsumme nicht fest, da die einzelnen Spenden allesamt online zu überweisen sind und es sicherlich eine Weile dauert, bis alle Beträge eingegangen sind. Grob geschätzt wurden ungefähr 11.000 Euro erlaufen – was für ein eindrucksvolles Ergebnis.

 

Hier noch mal der Link zu dem Spendenkonto:

https://www.aktiongegendenhunger.de/schulen-gegen-den-hunger/spenden