VoGeL in Rewe gelandet

Ab nach Hause – so lautet das Motto freitags nach der sechsten Stunde. Zumindest für die meisten von uns. Aber am Freitag, 30.10., bogen vier Siebtklässler um 14 Uhr ab in Richtung Rewe-Markt. Dort bauten sie einen Info-Stand auf und kamen mit den Kunden, die ihre Einkäufe für das lange Wochenende (am Samstag war Feiertag) machten, ins Gespräch.

Und dabei ging es um unseren Schul-VoGeL. Damit ist kein Piepmatz gemeint, sondern unser Projekt VoneinanderGemeinsamLernen. Und zwar digital, also zum Beispiel mit schuleigenen ipads. Das Problem: Die Schule hat viel zu wenige ipads, um dieses Projekt anzuschieben. Seit langem hat der Landkreis versprochen, auch unsere Schule damit auszustatten, aber bislang ist noch nichts passiert. Deshalb bewirbt sich die Schule im Rahmen des Sparkassen-Projektes „Das tut gut!“ um einen Förderpreis. Und genau deshalb haben sich Hannah, Julian, Henrik und Jamie aus der 7b am vergangenen Freitag ins Getümmel bei Rewe gestürzt. „Am Anfang waren wir aufgeregt, weil wir nicht wussten, wie die Leute reagieren würden“, erzählen Hannah und Julian. Aber dann ging es immer besser: „Wir haben ungefähr 50 Flyer an Kunden mit einem Giro-plus-Konto verteilt“, berichtet Henrik. „Besonders die älteren Leute waren echt interessiert“, – damit sind Leute ab 40 Jahren gemeint ; ).

„Es hat uns super viel Spaß gemacht!“, lautet das Urteil der vier Info-Experten. „Außerdem“, so fügt Henrik hinzu, „hatten wir einen richtig guten Platz direkt im Eingangsbereich. Und der Marktleiter, Herr Fredi Skenderi, war total nett.“ Natürlich hatten nicht alle Kunden Zeit für ein Gespräch, aber viele ließen sich gerne von den „fantastischen Vier“ informieren. Eine Dame aus Zwickau hat sogar gefragt, ob sie auch von ihrer heimischen Sparkasse abstimmen könne. „Und einige Kunden wollten direkt Geld für unsere Schule spenden. Ich wusste aber nicht, ob ich es annehmen durfte“, sagt Henrik und grinst. Ein großes Dankeschön geht an Herrn Skenderi und  die vier SiebtklässlerInnen, die unsere Schule und unseren VoGeL so souverän präsentiert haben.

(von Silke Elsermann)