Startseite Schule Termine Beratung Soziales Lernen Frankreichaustausch WPK Profil AsU Freiwilliges Angebot Förderverein Kooperationspartner Archiv Links
Schule:



Termine:



Beratung:



Soziales Lernen:



Frankreichaustausch:



WPK:



Profil:



AsU:



Freiwilliges Angebot:



Förderverein:



Kooperationspartner:



Archiv:



Links:





Allgemein:
Impressum
Kontakt
Informationen der Schulleitung
Seiten-Übersicht




Nach oben

V E R T R E T U N G S P L A N   O N L I N E 

Durch einen Klick auf das Symbol "VP online" kann der aktuelle Vertretungsplan eingesehen werden.


 


Nach oben

S O M M E R ,   S O N N E ,   S O N N E N S C H E I N   2 0 1 6 

Hallo liebe Kinder und Jugendliche,

auch in diesem Jahr haben wir wieder ein tolles und umfangreiches Ferienprogramm zu bieten, damit keine Langeweile aufkommt. Das
Ferienprogramm wird von den Mitarbeitern des Jugend- und Familienzentrums Bleckede sowie einigen externen Mitarbeitern und Jugendgruppenleitern durchgeführt.

In diesem Jahr findet auch eine Kooperation mit der Jugendpflege in Neetze und dem Landkreis Lüneburg statt. Außerdem haben wir weitere Aktionen und Veranstaltungen von anderen Einrichtungen und Institutionen aus Bleckede und Neetze, wie z.B. vom Elbschloss Bleckede mit aufgenommen.

Wir wünschen allen eine schöne Ferienzeit mit viel Spaß und viel Sonne bei allen Aktivitäten!

Liebe Grüße
Maik Peyko

Hinweise zu den Highlights, zur Anmeldung und das ganze Programm lest ihr hier! [1.684 KB] Oder klickt auf das Bild rechts.


 


Nach oben

V Ö L K E R B A L L T U R N I E R   2 0 1 6 

Seit 2011 findet nun jeden Januar für die 6. Klassen ein besonderes Schulzentrums-Turnier im Völkerball statt. In den aus allen Schulformen gemischten zwölf Teams mit selbst gewählten Teamnamen wie z.B. „Team Rasur“, „FC Biene Maja“ oder „Einhornpower“ kämpfen die 130 Schülerinnen und Schüler um den Einzug ins große Finale.

In diesem Jahr setzten sich nach packenden Spielen in der Vorrunde, der Trostrunde und den Halbfinalen im Finale mit knappem Vorsprung die "Gillet Abdies" gegen die "Illuminaten" durch. So konnten sich Till, Annika, Moritz, Bennet, Justin, Vitalij, Felix, Lennart, Jane, Alina, Liliana und Mirco freuen! Sie sind die Sieger des diesjährigen Turniers.


 


Nach oben

Die neuen Klassenfotos sind da.



Nach oben



Nach oben

V O R L E S E W E T T B E W E R B   2 0 1 5 

Für Vitalij geht es in die nächste Runde

Am 04.12.2015 war es wieder soweit, der Vorlesewettbewerb fand statt. Es haben 6 Schüler/-innen aus den unterschiedlichen Klassen des 6. Jahrgangs teilgenommen und aus verschiedenen Büchern vorgelesen.

Greta las „Das Geheimnis der siebten Hexe“, Adrian hat „Das silberne Segel“ vorbereitet. „Dork-Diaries“ hörten die Zuschauer und die Jury von Cara. Vitalij punktete mit der „Flucht aus der Würfelwelt“. Lennart las aus den „Tausend Gefahren im Fußballstadium“ Den Abschluss machte Eila, die einen Teil aus „Ostwind - Zusammen sind wir frei“ präsentierte. Jeder musste am Ende noch ein bis zwei Seiten aus dem unbekannten Buch „Das Weihnachtsgeheimnis“ vorlesen.

Die Jury, bestehend aus Kira, Tessa, Marie, Herrn Hintz und Frau Frercks, entschied, dass Vitalij am besten vorgelesen hat. Nun tritt er gegen Schüler/innen anderer Schulen im Landkreis an. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

Danielle, Tia (Klasse 9b)


 


Nach oben

L E S E N D   I N   D E N   T A G   G E S T A R T E T 

Am Freitag, den 20.11., fand der bundesweite Vorlesetag, an dem auch unsere Schule wieder teilnahm, statt. Den fünften bis achten Klassen wurden unterschiedliche Bücher von Lehrkräften und dem Bürgermeister der Stadt Bleckede Jens Böther vorgelesen. Besonders die Bücher „Gregs Tagebuch“, „Alice im Netz: Das Internet vergisst nie“ und „Justin time“ haben den Schülern so gut gefallen, dass sich einige Schüler danach die Bücher ausgeliehen haben.

Außerdem sind Schülerinnen der Klasse 10a (siehe Foto: Janika Lorenz, Vanessa Wiede) in den Evangelischen Kindergarten im Sonnenweg zum Vorlesen gegangen.

Den Schülerinnen und Schülern unserer Schule hat das Vorlesen gut gefallen, was die anschließende Umfrage des WPKs Deutsch ergab. So wurde häufig erwähnt, dass länger gelesen werden und es eine größere Auswahl an Bücher geben sollte.

Lena Kassebaum, Vanessa Wiede


 


Nach oben

D R O O M   V A N   A M S T E R D A M 

Im September fuhren die Klassen 10a und 10b auf Klassenfahrt nach Amsterdam. Im Rückblick fanden beide Klassen, dass es eine rundum gelungene Fahrt war.

Zum ausführlichen Bericht mit Bildern von Tessa Krüger (10b) und Marie Albrecht (10a) [1.194 KB]


 


Nach oben

S P A R K A S S E   U N T E R S T Ü T Z T   S C H U L H O F P R O J E K T   M I T   1 0 . 0 0 0   € 

Am Donnerstag, den 01.10.15 wurden in der Ritterakademie die diesjährigen Preisträger der Aktion "DAS TUT GUT" von der Sparkasse Lüneburg bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Aufgrund der großen Zustimmung durch die Sparkassenkunden wird unser Schulhofprojekt am Schulzentrum Bleckede in diesem Jahr mit 10.000 € durch die Sparkasse Lüneburg gefördert. Die Mitglieder der Projektgruppe werden nun in den nächsten Wochen über den Einsatz der finanziellen Mittel entscheiden.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die für unser Projekt gestimmt haben und uns auch sonst tatkräftig dabei unterstützen.

Christian Hultsch, Schulleiter Gymnasium Bleckede
Birgit Farley, Schulleiterin Jörg Immendorff Hauptschule
Rolf Parlow, Schulleiter Realschule Bleckede


 


Nach oben

S P A ß   A M   L E S E N   W E C K E N ! 

Jugendliche motivieren Kinder und Jugendliche zum Lesen. Dies ist das Vorhaben des WPKs Deutsch der 9. und 10. Klassen unserer Schule. Der Kurs besteht aus 15 Schülerrinnen aus 4 Klassen und wird von Frau Frercks geleitet. Wir möchten den jüngeren Schülerinnen und Schülern den Spaß am Lesen zurückbringen oder weiter fördern, indem wir mehrere Projekte durchführen. Beispielsweise organisieren wir den Vorlesetag und den Vorlesewettbewerb an unserer Schule, veranstalten eine Rallye durch die Bücherei, ein Lesepicknick an der Elbe oder eine Lesenacht in der Turnhalle.

Außerdem werden wir ein Büchertauschregal in der Bücherei aufstellen. Hier können alle Bücher, die sie nicht mehr lesen möchten abgeben und sich ein spannendes Buch nehmen.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme an all unseren Projekten.



Nach oben

Z E R T I F I Z I E R U N G   " P R O B E R U F S O R I E N T I E R U N G ! " 

Nach drei Jahren war es wieder soweit: Die Realschule Bleckede stellte sich erneut einer unabhängigen Jury, um die Qualität der schulischen Arbeit im Bereich der Berufsorientierung überprüfen zu lassen. Das Projekt proBerufsOrientierung! Schule-Wirtschaft zeichnet Schulen aus, die „die Aufgabe schulischer Berufsorientierung in herausragender Weise erfüllen.“ Die RS Bleckede hat nun zum dritten Mal erfolgreich an diesem Projekt teilgenommen!

Nach einer erfolgreichen Überprüfung erhält die Schule für drei Jahre das Zertifikat „proBerufsOrientierung! Schule-Wirtschaft, Qualität in der Berufsorientierung“. In diesem Jahr wurde den Schulen auf der Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre "proBerufsOrientierung!" das Zertifikat von der Kultusministerin Heiligenstadt im Technologiezentrum der Handwerkskammer Lüneburg-Stade persönlich überreicht. Neben der Zertifizierungsurkunde erhält die Schule ein repräsentatives Schild sowie das Nutzungsrecht für das Zertifikat „proBerufsOrientierung! Schule-Wirtschaft“ für die kommenden 3 Jahre.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Schülern, Eltern, Kooperationspartnern und Kolleginnen und Kollegen der RS Bleckede, die die erfolgreiche Teilnahme am Projekt „proBerufsOrientierung! Schule-Wirtschaft“ ermöglicht haben!


 


Nach oben

S P I E L E R I S C H   A B S C H I E D   N E H M E N 

Lehrer und Realschüler sind Sieger der Herzen

Knisternde Spannung lag am Dienstag, den 7. Juli, in der Luft. Besonders unter den Zehntklässlern war die Nervosität förmlich greifbar, denn sie wollten sich am Spieletag zur Verabschiedung der 10. Klassen in unterschiedlichen Disziplinen mit dem Lehrkörper messen. Schon im Vorfeld lautete seitens der Schülerschaft die bange Frage: Haben wir eine Chance gegen die sportlich durchtrainierte Lehrerschaft zu bestehen? Die Schüler der 10b litten offensichtlich unter enormen Selbstzweifeln, denn sie griffen bereits in der ersten Disziplin – dem Tauziehen – zu unlauteren Mitteln und traten den Wettkampf in Stollenschuhen an. Allein deshalb konnten sie gegen die geballte Muskelkraft der Lehrer (Gesamtumfang der männlichen Lehrerbizeps: 1,3 km) bestehen.

Im anschließenden Gummistiefelweitwurf beeindruckten die Lehrerinnen durch blitzsaubere Technik und entschieden diese, ursprünglich ostfriesische und deshalb technisch überaus anspruchsvolle, Wurfdisziplin für sich. Im Gegenzug dominierten die Jungmenschen in der Disziplin Wasserbombenweitwurf eindeutig. Mit dem menschlichen Auge kaum noch zu erkennen, warfen sie sich souverän über mehrere Hundert Meter Distanz anmutig das glitschige Geschoss zu, Respekt. Auch beim anschließenden Frisbeezielwurf erwies sich ein 10 B-ler als recht begabt, wenngleich die Zuschauer hier zurecht den Eindruck hatten, dass sich die angetretenen Lehrer bewusst zurückhielten. Überhaupt muss die milde Nachsicht des Lehrkörpers besonders betont werden: So wurden etwa nie Bonuspunkte aufgrund von Gebrechlichkeit und Senilität eingefordert, sehr fair. Auch beim abschließenden Spiel – dem Elfmeterschießen unter erschwerten Bedingungen – wurden seitens der älteren Kickertalente keine Sonderbedingungen reklamiert. Die besonders ausgefeilte Schusstechnik blieb beim schwindelig ausgeführten Elfer leider verborgen – bis auf eine Ausnahme. Einem Schüler gelang ein platzierter Torschuss, reine Glückssache. Letztlich setzte sich die 10 b mit 4 Punkten vor der 10 a und der Lehrerschaft mit jeweils drei Punkten durch, chapeau.

Sieger der Herzen wurden ganz klar die sympathischen Pädagogen. Beim anschließenden Fußballturnier gab es spannende und torreiche Begegnungen zwischen den Teams des Gymnasiums, der Hauptschule und der Realschule. Recht deutlich konnten die Gymnasiasten das Turnier für sich entscheiden, mehr oder weniger dicht gefolgt von den Realschülern. Sieger der Herzen waren beim Fußballturnier ganz klar die Realschüler, die auch mit Abstand am besten aussahen.

S. Elsermann


 


Nach oben